Definition Burnout-Syndrom

Es gibt aktuelle Im engeren Sinne keine einheitliche, wissenschaftliche Definition des Krankheits-Begriffs Burnout. Burnout wird in der internationalen Klassifikation der Erkrankungen (ICD-10) als „Ausgebranntsein“ und „Zustand der totalen Erschöpfung“ mit dem Diagnoseschlüssel Z73.0 erfasst, ein sozusagen Problem der persönlichen Lebensbewältigung. Einigkeit besteht allerdings in der Fachwelt darin, dass es sich um ein Syndrom (Eine Gruppe von unterschiedlichen Symptomen) handelt, welche sowohl körperliche, als auch emotionale und geistige Erschöpfung aufgrund von chronisch belastenden Arbeitsanforderungen und/oder sozialen Anforderungen beschreibt.