Yoga als Burnout-Prävention

Burnout ist in aller Munde. Kein Wunder, denn die Arbeitsbelastung wächst ständig. Wer zudem den Anforderungen im Alltag mit großem Perfektionismus begegnet, sich schlecht entspannen und abends vielleicht lange nicht einschlafen kann, dem fehlt der notwendige Ausgleich. Und: Auf die Dauer kann permanente und hohe Anspannung  zu Burnout führen.

Präventiven Maßnahmen gegen Burnout kommt daher inzwischen eine große Bedeutung zu. Eine sanfte Möglichkeit zu mehr Gelassenheit und Lebensqualität ist Yoga. Yoga ist ein Weg, die Sinnesorgane zur Ruhe zu bringen, die Gedanken zu ordnen und zu sich selbst zu kommen. Im Yoga steckt das Wort „Joch“ – was so viel wie „anschirren, anbinden“ bedeutet. In der Praxis ist damit zweierlei gemeint: Es findet eine Verbindung zwischen Körper und Geist statt, zum anderen wird Lenkung und Kontrolle über die menschlichen Antriebe erzielt. In Indien gehört Yoga zum Alltag. Schon Kinder lernen es von ihren Eltern.

In Europa hingegen ist es hingegen noch wenig verbreitet, täglich Atemtechniken und Körperübungen für die innere Einkehr zu praktizieren. Dennoch schießen Yoga-Kursangebote insbesondere in den Städten in den letzten Jahren wie Pilze aus dem Boden, was offenbar einer gestiegenen Nachfrage geschuldet ist. Volkshochschulen und private Yogainstitute bieten Interessierten vielfältige Möglichkeiten, in die Welt des Yoga einzusteigen. Unterschiedliche Kurssysteme richten sich nach Alter, Qualifikation und persönlichen Vorlieben. Während jüngere Menschen gerne dynamischere Formen von Yoga wie beispielsweise Power Yoga bevorzugen, gibt es für Senioren oder gesundheAnitlich eingeschränkte Menschen auch schonendere Techniken. Neben Tai Chi, Pilates und Autogenem Training ist Yoga inzwischen ein echter Trend unter den Möglichkeiten des aktiven Stressabbaus.

Unterstützt auch Sie Yoga dabei stimmiger zu werden? Wir freuen und über Ihr Feedback!

5 (100%) 1 vote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.