Zeitmanagement – Burnout-Prävention mit System

Zeitmanagement ist die Kunst, die richtigen Aufgaben zur richtigen Zeit zu erledigen. Es eignet sich sowohl für den Beruf als auch für das Privatleben, denn jeder von uns hat täglich diverse kleine und große Arbeiten zu erledigen. Diese reichen von der normalen Berufsroutine über den Haushalt und den Familienalltag bis hin zu besonderen Ereignissen oder unerwarteten Schwierigkeiten.

Was ist Zeitmanagement und was habe ich davon?

Zeitmanagement - Burnout-Prävention mit System

Zeitmanagement – Burnout-Prävention mit System – Fotolia © MH

Das Geheimnis derjenigen, die trotz hoher Belastungen noch freie Zeit haben, liegt meist in effizientem Zeitmanagement. Eine geschickte Zeiteinteilung und Aufgabenplanung können Stress und unangenehme Überraschungen reduzieren, Freiräume schaffen und die Qualität der erledigten Aufgaben erhöhen. Wer beispielsweise morgens zuerst nur die e-Mails bearbeitet, die eilig und wichtig sind, verschwendet keine Zeit mit wenig relevanten e-Mails. So wird das Risiko reduziert, eine andere wichtige und eilige Aufgabe unter Zeitdruck erledigen zu müssen.



Besonders Burnout-Patienten profitieren davon, innerhalb fester Strukturen zu arbeiten, die Ihnen Freizeit und Pausen garantieren. Erfolgreiches Zeitmanagement gibt ihnen darüber hinaus wieder das Gefühl, ihr Leben selbst zu lenken. Da Stress seltener aufkommen kann und Deadlines mit geringerem Druck eingehalten werden, entkrampft sich die gesamte Arbeitssituation nachhaltig.

Wie funktioniert Zeitmanagement?

Effektives Zeitmanagement ist in erster Linie Ressourcenmanagement. Jeder Mensch verfügt nur über begrenzte Kapazitäten: Zeit, Konzentration, Geduld usw. sind nicht unerschöpflich vorhanden. Dies ist ganz normal und selbstverständlich. Vorhandene Ressourcen sollten daher möglichst effektiv eingesetzt werden.

Tipps für effizientes Zeitmanagement

Wer am lautesten schreit wird zuerst versorgt. Nach diesem Motto arbeiten viele Menschen. Der Kunde, der besonders viel Druck macht, wird zuerst bedient, obwohl ein anderer Auftrag eiliger wäre. Und die nörgelnden Schwiegereltern werden zum Kaffee eingeladen, obwohl man an ausgerechnet diesem Wochenende die Küche renovieren wollte. So kann es natürlich nicht funktionieren. Folgende Tipps und Tricks können Sie daher ausprobieren, um Ihre Zeit sofort besser zu strukturieren.

„Nein“ sagen lernen

Wenn Sie Ihre Zeit effektiver einsetzen wollen, müssen Sie zwingend „Nein“-Sagen lernen. Haben Sie keine Angst, andere Menschen vor den Kopf zu stoßen. Ein freundliches und höfliches Nein wird Ihnen weniger Ärger einbringen, als eine Aufgabe, die Sie eigentlich aus Zeitgründen nicht erfüllen können. Und wenn es um Ihre Schwiegereltern geht, können Sie auch direkt einen Gegenvorschlag machen: „Kommt eine Woche später und bewundert unsere frisch renovierte Küche“.

Störungen reduzieren

Ständige Unterbrechungen reduzieren Ihre Arbeitsleistung deutlich. Finden Sie daher Wege, Störungen möglichst weit zu verringern. Vielleicht können Sie einen Kollegen bitten, Ihr Telefon für 30 Minuten zu übernehmen, damit Sie Ihren Artikel zügig schreiben können. Zuhause dürfen Sie Ihr Handy beispielsweise Ihr Handy einfach ausschalten, wenn Sie zu tun haben. Und fragen Sie doch ganz direkt Ihre Schwiegereltern, ob sie die Kinder an dem Wochenende betreuen würden, an dem Sie die Küche streichen wollen.

Notizen machen

Auch beim Zeitmanagement darf man nicht am falschen Ende sparen. Dies gilt besonders für gute Notizen. Sie haben gerade ein wichtiges Telefonat geführt, wollen den Auftrag aber erst später bearbeiten? Machen Sie sich jetzt sofort ausführliche Notizen. Später werden Sie dankbar sein, dass Sie nicht nur das Allernötigste notiert haben.

Kalender nutzen

Es klingt vielleicht banal aber ein guter Kalender kann Ihnen ein wertvolles Hilfsmittel bei Ihrer Zeitplanung sein. Ob dieser nun digital oder klassisch aus Papier ist, bleibt Ihnen selbst überlassen. Tragen Sie alle wichtigen Termine ein und planen Sie Ihre Aktivitäten konsequent anhand Ihrer Kapazitäten.

Pausen machen

In der Mittagspause beim Essen schnell noch ein paar e-Mails zu beantworten ist keine gute Idee. Um effektiv arbeiten zu können, brauchen Sie Ihre Pausen. Gönnen Sie sich mindestens 20 Minuten ungestörter Zeit. Es lohnt sich.

Tipp: Haben Sie Fragen zum Thema Zeitmanagement? Schreiben Sie uns!

Jetzt bewerten

Ein Gedanke zu “Zeitmanagement – Burnout-Prävention mit System

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.