TV-Beitrag: Wege aus der Depression

Wege aus der Depression – Von verminderter Lebensfreude über permanente Schuldgefühle bis hin zu körperlichen Beschwerden – eine Depression ist zweifellos mit einem hohen Leidensdruck verbunden. Dass sie aber auch eine beträchtliche Sterberate aufweist, wird häufig totgeschwiegen. Dabei fällt diese bei Depressiven mehr als doppelt so hoch aus wie bei gesunden Gleichaltrigen. Den handfesten Beweis lieferte eine umfangreiche schwedische Studie, die 39.182 Patienten in einem Zeitraum von 10 Jahren untersuchte. Das Ergebnis könnte eindeutiger nicht sein: Mit insgesamt 9.021 Verstorbenen fiel die Sterberate mehr als doppelt so hoch aus als bei nicht-depressiven schwedischen Bürgern. Als primäre Ursache ließ sich eine gesteigerte Suizidrate identifizieren, gefolgt von kardiovaskulären Todesfällen wie Herzinfarkt, Schlaganfall und pAVK (Periphere arterielle Verschlusskrankheit). Die Erklärung für die Anfälligkeit ist naheliegend: Nicht selten flüchten Erkrankte in einen unausgewogenen Lebensstil, der von einem chronischen Bewegungsmangel sowie Suchtmitteln wie Alkohol, Nikotin und Drogen dominiert wird. Nur wenigen gelingt der rechtzeitige Absprung.

Depressonen.at - Wege aus der Depression

Wege aus der Depression

Wie sich Betroffene aus dem Sog der Depression befreien können, verrät die Gesundheitsdokumentation „Wege aus der Depression“. Am Beispiel von geheilten Patienten werden bewährte schulmedizinische und alternative Heilmittel vorgestellt, die dem depressiven Sumpf endlich ein Ende bereiten sollen.

TV-Beitrag: Wege aus der Depression
Sender: WDR
Sendetermin: 7. Dezember 2016, 23:40 Uhr

5 (100%) 1 vote

Ein Gedanke zu “TV-Beitrag: Wege aus der Depression

  1. Hallo, sehr guter Artikel, ein sehr ernst zu nehmendes Thema in der heutigen Zeit, leider hat es auch einige meiner Arbeitskollegen erwischt, die meisten brauchten 6-12 Monate bis sie wieder „“fit““ waren, jedoch sind zwei davon wieder in Depressionen zurück lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.