Was ist ein Burnout-Syndrom?

Das Burnout–Syndrom, welches mit dem Wort „ausbrennen“ übersetzt werden kann, ist ein geläufiges Wort geworden. Immer mehr Menschen und Prominente leiden an dieser emotionalen und körperlichen Krankheit.

Diese vollkommene Erschöpfung wird meistens durch extremen Stress im Beruf, als auch im Privaten verursacht, wenn keine ausreichende Entspannung gegeben ist. Oft betroffen sind Menschen, die einen sozialen oder pädagogischen Beruf ausüben, wie zum Beispiel: Arzt, Lehrer, Pflegekraft, Sozialarbeiter, Erzieher usw.

Zudem sind Menschen, die eine leitende Position in ihrem Beruf haben, wie zum Beispiel leitender Angestellter, Manager, Unternehmer usw. besonders oft betroffen.

Man nimmt heute an, dass etwa 10% der Erwerbstätigen an einem Burnout-Syndrom leiden.

Weitere Fragen und Antworten