Wie kann ich als Führungskraft in meinem Bereich vorbeugen?

Es gibt auch für die Führungskräfte einige Dinge, die zur Prophylaxe des Burnout-Syndroms bei seinen Mitarbeiter des im voraus beachtet werden können.

Dazu gehören zum Beispiel:

  • Nehmen Sie die Bitte auf Erholung ernst (z.B. Urlaub, Pausen, Zeitausgleich, keine Überstunden usw.)
  • Bauen Sie eine vertrauensvolle Beziehung zu Ihren Mitarbeitern auf und halten Sie sie aufrecht
  • Ermöglichen Sie Entwicklungen (Perspektiven, Weiterbildungen, Herausforderungen, usw.)
  • Seien Sie dem Mitarbeitern gegenüber aufrichtig, offen und gerecht
  • Passen Sie die Anforderungen an die Möglichkeiten Ihrer Mitarbeiter an
  • Ermöglichen Sie einen Handlungsspielraum (geben Sie das„was“ vor, überlassen Sie das „wie“ den Mitarbeitern)
  • Versuchen Sie für Ihre Mitarbeiter immer erreichbar und präsent zu sein
  • Drücken Sie Anerkennung und Wertschätzung Ihren Mitarbeitern gegenüber aus
  • Versuchen Sie die Arbeit so einfach und unkompliziert, wie möglich zu organisieren
Jetzt bewerten

Weitere Fragen und Antworten