Ausgebrannt – Kollaps im Krankenhaus

Auf Knopfdruck funktionieren – ein Anspruch, der im modernen Arbeitsleben oberste Priorität hat. Mit dem Leistungsdruck steigt auch die Zahl der Burnout-Erkrankungen. Allein in Deutschland ist einer aktuellen Befragung des Marktforschungsinstitutes EMNID zufolge inzwischen jeder vierte Arbeitnehmer mit den täglichen Berufsanforderungen überlastet. Zum Ausdruck kommt die chronische Überforderung durch Stress, Ängste und ein ständiges Gefühl der Leere und des Ausgebranntseins. Doch obwohl der Stresspegel seit dem Jahr 2000 in nahezu allen Arbeitsfeldern stark zugenommen hat, unterliegen einige Berufsbilder einem höheren Burnout-Risiko als andere. Am häufigsten betroffen sind Ausgebrannt - Kollaps im KrankenhausPflegekräfte, Lehrer, Polizeibeamte, Sozialarbeiter und Ärzte, da sie überdurchschnittlich oft mit sozialen Extremsituationen konfrontiert sind – ein Faktor, der keine unwesentliche Rolle bei der Entwicklung des Syndroms spielt. Ein konkretes Beispiel für den Krankmacher „Arbeitsplatz“ liefert „Ausgebrannt – Kollaps im Krankenhaus“. Zwei Jahre lange beobachtete der Regisseur Jérôme le Maire den Arbeitsalltag der chirurgischen Abteilung einer renommierten Pariser Klinik und kam zu einem eindeutigen Ergebnis: Der Druck, ein Menschenleben in der Hand zu haben, stürzt schneller denn je in die gefürchtete Burnout-Falle. Doch wie kann das Krankhauspersonal vor dem seelischen Tief bewahrt werden? Arte hat die Fakten.

TV-Beitrag: Ausgebrannt – Kollaps im Krankenhaus
Sender: arte
Sendetermin: 25.04.2017, 22:00 Uhr

5 (100%) 1 vote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.