Psychotherapie und Medikamente

Eine Ursache des Burnout-Syndroms kann der Verlust oder das Nichtspüren der eigenen Bedürfnis- Wahrnehmung sein. Ist dies der Fall, so wird neben der Psychotherapie meistens eine Körpertherapie sinnvoll sein. Hierbei lernt der Betroffene die durch Stress und Ängste ausgelösten Verspannungen im Körper wahrzunehmen. Das Ziel ist diese körperlichen Verspannungen zu lösen, damit sich auch die Psyche entspannen kann.

Häufig sind neben dem Burnout-Syndrom auch depressive Verstimmungen oder Symptome vorhanden. In solchen Fällen wird zusätzlich zu der Psychotherapie auch Medikamente eingesetzt.